Jubiläum

175 Jahre MGV "Kostheim" 1844

22. August - Freundschaftssingen

Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Reinhold Schmelz und Reiner Strohm

Wer singt hat Freu(n)de oder Lebensfreude mit Gesang, schon 175 Jahre lang!

Das war das Motto des Jubiläums-Freundschaftssingen.

Der MGV hat befreundete Chöre in die Weinberge zum Hof von Petra und Toni Bopp eingeladen. 6 Chöre haben ihre Teilnahme zugesagt. Bald waren alle Tische und Bänke besetzt. Man suchte Schatten unter dem Zelt und dem Kastanienbaum. Es konnte losgehen. Der 1. Vorsitzende Michael Heinz begrüßte die frohen Sängerinnen und Sänger und wünschte einen schönen Nachmittag mit Chorgesang.

Den Anfang machte der Gastgeber mit „Seid willkommen!" Folgende Songs und Lieder wurden von den Chören zum Besten gegeben:

Frauen-Kammerchor Capriccio Musicale, Leitung Angelika Theobald: „Viele verachten die edele Musik“, „Erlaube mir fein‘s Mädchen“, „Morgen muss ich fort von hier“, „Danny Boy“, „Irische Segenswünsche“.

Germania Raunheim und MGV Mozart, Chorleiter K. Karklisiyski: Frauenchor: „I have a dream“. Gemischter Chor, „Butterfly“, „Ihr von Morgen“, „Conquest of Paradis“.
Männerchor: „Freunde sagt was wollt ihr trinken“, „Deutschmeister Regimentsmarsch“, „Fliegermarsch“.

Die Wöllsteinchöre, Chorleiter Gerhard Wöllstein:
Naheland Männerchor: „Ich glaube“, „Zeit ist ein Geschenk“, „Der Wanderer“.
MGV Kostheim „Über 7 Brücken“, „Wein und Liebe“, „Auf das „Leben“.
MGV Kostheim und Nahelandchor gemeinsam: „Erhebet das Glas“ und „Benia Calastoria“.

MGV 1885 „Sängerlust“ Sulzheim, Leitung Reinhard Baumgärtner Chordirektor F.D.B.: „All night all day“, „In der Fremde-Londonderry Air“, „Der Jäger aus Kurpfalz“, „Der Wanderer“, „Slowenischer Weinstrauß“, „Der Hammerschmied“, „Abends im Walde“.

Sängervereinigung Dalheim und Young Voices, Chorleiter Uwe Deller: „Für alle“, „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“, „You raise me up“, „Angles“, „Ewe Thina“, „Siyahamba“.

Die Vorstellung der Chöre und Ansagen der Lieder machten jeweils die Chorleiter.

Zwischendurch servierte Fam. Bopp eine Auswahl von gutem Essen und Kuchen, sowie die passenden Getränke. Es war ein schöner Nachmittag der Musik. Wer singt hat eben Freu(n)de! Der MGV Kostheim bedankt sich bei den Vereinen und ihren Chören für die Teilnahme am Freundschaftssingen und bei Fam. Bopp für die Gastfreundschaft.

Petrus muss ein Sänger gewesen sein, er hat uns mit strahlendem Sonnenschein verwöhnt. Wir sehen uns am 12. Oktober zum Bunten Abend, sichern Sie sich Ihre Karten bei den bekannten Vorverkaufsstellen. Bis dahin eine gute Zeit.

Jutta Strohm